Landkreis Saalekreis: Verlängerter Aufruf zum Ideenwettbewerb „Schaffung von Angeboten zur Berufsorientierung für Eltern“

Der Landkreis Saalekreis ruft im Rahmen des regionalen Förderbudgets (Handlungssäule II) alle interessierten Projektträger zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Wettbewerbs "Schaffung von Angeboten zur Berufsorientierung für Eltern auf". Die Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen endet am 06.09.2016 um 12:00 Uhr.  mehr lesen...

Handreichung für Gebietskörperschaften zu den Projektauswahlverfahren

Mit den Richtlinien "Zielgruppen- und Beschäftigungsförderung" und "Regionales Übergangsmanagement (RÜMSA)" hat das Land Sachsen-Anhalt für die aktuelle ESF-Förderperiode die Unterstützung der Regionen und Gebietskörperschaften bei der Entwicklung eigener arbeitsmarktpolitischer Vorhaben in den Vordergrund gestellt mehr lesen...

Pressemitteilung: Tagung blickt auf junge Geflüchtete in Ausbildung

Mit welchen Angeboten und Maßnahmen können in den Landkreisen und kreisfreien Städten junge Geflüchtete für den Arbeitsmarkt qualifiziert werden? Die Fachtagung "Integration junger Geflüchteter in Ausbildung" am 2. Juni 2016 in Magdeburg ging dieser Frage nach. mehr lesen...

 

 

Bundesprogramm „Soziale Teilhabe durch Arbeit für junge erwachsene Flüchtlinge und erwerbsfähige Leistungsberechtigte (STAFFEL)“

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert Arbeitsverhältnisse mit jungen erwachsenen, erwerbsfähigen Leistungsberechtigten im Rechtskreis des Sozialgesetzbuchs (SGB) II, die zwischen 25 und 35 Jahre alt sind. mehr lesen...

Unterstützung beim Übergangsmanagement von jungen Geflüchteten in berufliche Bildung

Die Landesnetzwerkstelle unterstützt im Bereich der beruflichen Orientierung und des Übergangs in Ausbildung von jungen Geflüchteten. Das Angebot richtet sich an alle Landkreise und kreisfreien Städte Sachsen-Anhalts - unabhängig davon, ob bereits ein Antrag im Landesprogramm "Regionales Übergangsmanagement - RÜMSA" gestellt wurde oder nicht. mehr lesen...

Unterstützung bei der Antragstellung

Im Rahmen der Landesnetzwerkstelle RÜMSA beraten und begleiten das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH und das Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung (isw) gGmbH die Kommunen bzw. kommunale Kooperationsverbünde in der Vorbereitung und der Durchführung des Landesprogramms RÜMSA mehr lesen

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen