Menu
menu

Fachtag „Übergänge aus der Jugendhilfe ins Erwachsenenleben“ [13.08.2019]

 Am 15.Mai 2019 lud das Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz zahlreiche Akteure zum Austausch über die Übergänge junger Menschen aus Pflegefamilien und Heimerziehung nach Quedlinburg ein. ...mehr lesen

Wie Kinder- und Jugendhilfe im regionalen Übergangsmanagement gelingen kann [12.07.2019]

 

Die Landesnetzwerkstelle RÜMSA hat eine neue Praxishilfe zum Thema Integration SGB VIII erstellt. Ziel dieser Praxishilfe ist es, einen tieferen Einblick in die Angebote des Jugendamtes und der Jugendhilfe zu geben. Anhand von vier Interviews mit Expertinnen und Experten werden einzelne Zusammenhänge noch genauer beleuchtet und die Bandbreite der Kinder- und Jugendhilfe in den Fokus gerückt.

Hier gelangen Sie zur Praxishilfe.

 

Dokumentation zum 8. Vernetzungstreffen in Gardelegen [12.07.2019]

Im Mittelpunkt des 8. Vernetzungstreffens in Gardelegen stand das Thema "Sozialintegrative Leistungen und weitere Beratungs-/Unterstützungsleistungen". Im Anschluss an die jeweiligen Inputvorträge des Jugendamts Dessau-Roßlau, des Integrationsfachdienstes und der Landesnetzwerkstelle tauschten sich die Akteure über ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Thema aus. ...mehr lesen

JASS – Eine Beratung für alle Fälle im Salzlandkreis [11.07.2019]

Anfang Juli 2019 eröffnete in Bernburg das Jugendcenter für Ausbildung und Studium im Salzlandkreis, kurz JASS, um künftig junge Menschen aus dem Landkreis beruflich zu beraten und bei möglichen Problemen zu unterstützen. ...mehr lesen

Aktualisierung der FAQs [04.07.2019]

RÜMSA ist in Bewegung und bleibt seinem Anspruch treu, ein lernendes Programm zu sein. Zur besseren Orientierung gibt es schon seit Langem eine Zusammenstellung hilfreicher Antworten auf wichtige wiederkehrende Fragen (FAQ).

Gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration in Sachsen-Anhalt und dem Landesverwaltungsamt hat die Landesnetzwerkstelle RÜMSA diese nun überarbeitet und erstmals die FAQs zur Handlungssäule I und Handlungssäule II unterteilt. Die aktuellen Versionen finden Sie in unserem Servicebereich.

Landkreis MSH: Aufruf zum Ideenwettbewerb Schülerwerkstatt [28.06.2019]

Im Rahmen des regionalen Förderbudgets (Handlungssäule II) ruft der Landkreis Mansfeld-Südharz alle interessierten Projektträger zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Wettbewerbs Schülerwerkstatt MSH auf. ...mehr lesen

Jugendliche im Fokus – MSH veranstaltet 1. Jugendsymposium [21.06.2019]

Am 18.Juni 2019 fand das erste Jugendsymposium der Koordinierungsstelle für das Regionale Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt im Landkreis Mansfeld-Südharz (RÜMSA MSH) in der Lutherstadt Eisleben statt. Dabei sammelten Schüler/-innen verschiedener Schulen in Workshops Ideen zur Weiterentwicklung der virtuellen Jugendberufsagentur www.jub-msh.de. ...mehr lesen

Plattform des Jugend.Berufs.Zentrums Dessau-Roßlau ist online [20.06.2019]

Das Jugend.Berufs.Zentrum Dessau-Roßlau ist seit heute mit der Plattform https://www.jbz-dessau-rosslau.de online. Die Homepage richtet sich an Schüler/-innen, junge Erwachsene und Eltern. Geboten werden Informationen und Tipps zu den Themen Schule, Ausbildung, Studium, Berufseinstieg und finanzielle Fragen. Die neue physische Anlaufstelle öffnet im September 2019 ihre Pforten. ...mehr lesen

Übersicht Modelle und Initiativen im RÜMSA -Landesprogramm [05.06.2019]

Derzeit gibt es 27 Projekte, die zur Erprobung und Verstetigung von Modellen und Initiativen zur  Berufsorientierung sowie Übergangs- und Ausbildungsgestaltung durch die teilnehmenden Kommunen im Rahmen der Übergangsmanagementkonzepte in Sachsen-Anhalt durchgeführt werden. Eine Übersicht zu den Projekten finden Sie hier

Informationen aus erster Hand im Salzlandkreis [26.05.2019]

Die AJuB- Koordinierungsstelle Regionales Übergangsmanagement Salzlandkreis informiert per Newsletter regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen im Salzlandkreis rund um das Thema "Übergang Schule-Beruf". Den aktuellen Newsletter finden Sie hier

Vernetzungsworkshop „Gemeinsame Fallarbeit“ am 19.02.2019 in Magdeburg [23.04.2019]

Rechtskreisübergreifend zu arbeiten, den jungen Menschen am Übergang Schule - Beruf in Sachsen-Anhalt ein abgestimmtes und bei Bedarf, individuelle Unterstützungs- und Hilfsangebote zu unterbreiten heißt in der Praxis: Gemeinsame Fallarbeit. Wie Gemeinsame Fallarbeit aufgebaut werden kann, was ihr Gelingen fördert und welche Erfahrungen in den Arbeitsbündnissen bereits bestehen, stand an diesem Tag im Mittelpunkt der Diskussionen von rund 50 teilnehmenden Akteuren aus der Steuerungs- und Koordinierungsebene des Landesprogramms RÜMSA. ...mehr lesen

Zum Seitenanfang