Menu
menu

Hilfsangebote und Informationen für junge Geflüchtete aus der Ukraine

Die Koordinierungsstelle „Ukraine“ hilft. Informationen bieten z.B. Materialien vom BumF und der Diakonie.

Auf Grund des Krieges in der Ukraine kommen auch wieder vermehrt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Sachsen-Anhalt. Neben den bereits bestehenden Strukturen ist in Sachsen-Anhalt auf Initiative des Landesnetzwerkes der Migrationsorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) und der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA) die Koordinierungsstelle „Ukraine“ entstanden. Sie berät und informiert Betroffene und ihre Unterstützer*innen in Deutsch, Englisch, Russisch und Ukrainisch.
Informationen zur Koordinierungsstelle „Ukraine“

Das BUMF hat einen Flyer zur ersten Orientierung für junge Menschen, die aus der Ukraine in Deutschland ankommen, erstellt. Eine Version auf ukrainisch folgt zeitnah. 

Zu Teilhabeleistungen (Eingliederungshilfe), Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe und Leistungen zur Pflege speziell für Geflüchtete aus der Ukraine informiert die Handreichung der Diakonie Deutschland.

Weitere Anlaufstellen und Informationen speziell für minderjährige unbegleitete Geflüchtete führt der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt auf seiner Homepage auf.

Die KAUSA-Landesstelle Sachsen-Anhalt „ZuSA“ unterstützt ukrainische Jugendliche beim Weg ins Berufsleben. Sie informieren über Ausbildungsmöglichkeiten und helfen bei Bewerbungsunterlagen und der Suche nach einem Ausbildungsplatz.
Flyer der KAUSA Landesstelle Sachsen-Anhalt

Zudem hat die BA eine Übersicht über Förderinstrumente für geflüchtete Menschen aus der Ukraine erstellt. Diese umfasst auch Jugendlicheninstrumente.

Twitter

Der Abschlussbericht RÜMSA 2017 - 2021 ist online

Twitter

Gute Praxis bleibt!

Twitter

Wiebke Jessen von der @sinusakademie diskutierte in ihrem Fachbeitrag, wie sich Lebenswelten auf die Berufswahl auswirken und welche Bedeutung dies für die Arbeit mit Jugendlichen hat. #ZukunftinSachsenAnhalt @fbb_de https://t.co/1kpUNMZ31v

Twitter

"Wer sind sie eigentlich, diese Jugendlichen

Twitter

Jugenberufsagenturen nachhaltig gestalten - Was sind die richtigen Zutaten? Darüber diskutieren Dr. Kristin Körner, Abteilungsleiterin @soziales_ST und Susanne Kretschmer, Geschäftsführerin @fbb_de mit Expert*innen aus #Bremen , #Sachsen , #MV und des @BIBB_de https://t.co/J3Uuty32zk

Twitter

Jugenberufsagenturen nachhaltig gestalten - Was sind die richtigen Zutaten? Darüber diskutierten Dr. Kristin Körner, Abteilungsleiterin @soziales_ST und Susanne Kretschmer, Geschäftsführerin @fbb_de mit Expert*innen aus #Bremen , #Sachsen , #MV und des @BIBB_de https://t.co/kKgJDUdL3E

Twitter

Der bundesweite Fachkongress RÜMSA ist gestartet. Ministerin Petra Grimm-Benne begrüßt die Teilnehmenden aus dem ganzen Bundesgebiet in #Halle . @Soziales_ST @fbb_de https://t.co/Zj5pMmRRT2

Twitter

Gute Praxis des Monats

Twitter

RT @fbb_de: Das #fbb_Projekt @ruemsa lädt ein zum Event: Rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule-Beruf (1./2.6., #Halle )…

Twitter

Unser Bundesweiter Fachkongress steht an!

Bis morgen können sich Interessierte anmelden. Ob in Präsenz oder über den Live-Stream, wir haben ein spannendes Programm vorbereitet