Menu
menu

Integrationskonzept des Landes Sachsen-Anhalt: Ausbildungsmarkt stärken

Im Fokus stehen die Förderung der Ausbildungsreife und die Vorbereitung auf eine Ausbildung.

Das Integrationskonzept des Landes Sachsen-Anhalt wurde im Dezember 2020 durch das Kabinett verabschiedet. Nun ist die Druckfassung des Integrationskonzeptes auf dem Integrationsportal des Landes abrufbar. Das Konzept benennt Ziele der Integrationsarbeit in Sachsen-Anhalt und Maßnahmen zur Erreichung dieser.

Im Bereich Arbeitsmarktintegration bildet der Ausbildungsmarkt einen Schwerpunkt. Mehr junge Ausländer*innen sollen für eine Ausbildung in Deutschland gewonnen werden. Die Ausbildungsreife und Ausbildungsvorbereitung und hierbei insbesondere die Sprachförderung sollen gestärkt werden, so die Empfehlung. So könnten Abbrüche verhindert werden. Unternehmen und Auszubildende bräuchten eine entsprechende Unterstützung, heißt es im Konzept. Bei den Maßnahmen seien Mädchen und junge Frauen besonders zu beachten und zu fördern.

Eine wichtige Rolle bei der Umsetzung spielen die Landesprogramme STABIL und RÜMSA. Die Unterstützung durch STABIL und RÜMSA müsse bedarfsgerecht ausgebaut werden, um den Weg von der Schule in die Ausbildung für jugendliche Ausländer*innen zu erleichtern.

Um minderjährige Geflüchtete – auch bei der Berufsorientierung - gut unterstützen zu können, hat der BumF das Verzeichnis "Rassismuskritisch und empowernd arbeiten mit jungen geflüchteten Menschen" erstellt. Das Verzeichnis bietet über 20 Seiten Informationsmaterial und Anlaufstellen für Fachkräfte sowie Angebote für Kinder und Jugendliche. Berater*innen und Begleiter*innen erhalten hier wichtige Anregungen um die eigene Haltung zu reflektieren und rassismuskritisch im Arbeitsalltag zu agieren. Die Anlaufstellen bieten hierbei zusätzliche Unterstützung.

Twitter

Der Abschlussbericht RÜMSA 2017 - 2021 ist online

Twitter

Gute Praxis bleibt!

Twitter

Wiebke Jessen von der @sinusakademie diskutierte in ihrem Fachbeitrag, wie sich Lebenswelten auf die Berufswahl auswirken und welche Bedeutung dies für die Arbeit mit Jugendlichen hat. #ZukunftinSachsenAnhalt @fbb_de https://t.co/1kpUNMZ31v

Twitter

"Wer sind sie eigentlich, diese Jugendlichen

Twitter

Jugenberufsagenturen nachhaltig gestalten - Was sind die richtigen Zutaten? Darüber diskutieren Dr. Kristin Körner, Abteilungsleiterin @soziales_ST und Susanne Kretschmer, Geschäftsführerin @fbb_de mit Expert*innen aus #Bremen , #Sachsen , #MV und des @BIBB_de https://t.co/J3Uuty32zk

Twitter

Jugenberufsagenturen nachhaltig gestalten - Was sind die richtigen Zutaten? Darüber diskutierten Dr. Kristin Körner, Abteilungsleiterin @soziales_ST und Susanne Kretschmer, Geschäftsführerin @fbb_de mit Expert*innen aus #Bremen , #Sachsen , #MV und des @BIBB_de https://t.co/kKgJDUdL3E

Twitter

Der bundesweite Fachkongress RÜMSA ist gestartet. Ministerin Petra Grimm-Benne begrüßt die Teilnehmenden aus dem ganzen Bundesgebiet in #Halle . @Soziales_ST @fbb_de https://t.co/Zj5pMmRRT2

Twitter

Gute Praxis des Monats

Twitter

RT @fbb_de: Das #fbb_Projekt @ruemsa lädt ein zum Event: Rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule-Beruf (1./2.6., #Halle )…

Twitter

Unser Bundesweiter Fachkongress steht an!

Bis morgen können sich Interessierte anmelden. Ob in Präsenz oder über den Live-Stream, wir haben ein spannendes Programm vorbereitet