Menu
menu

 

 

 

Arbeitshilfe zur rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des SGB II, III und VIII zur beruflichen Förderung junger Menschen

Die Arbeitshilfe vermittelt grundlegende Kenntnisse zu den Leistungen und vertieftes Wissen zu den Schnittstellen der drei Rechtskreise. Dadurch werden die Arbeitsbündnisse des Landesprogramms RÜMSA bei der Definition von Schnittstellen, der Klärung von Prozessen für „warme“ Fallübergaben und der Durchführung gemeinsamer Fallbesprechungen unterstützt.

 

 

 

Broschüre „RÜMSA. Regionales Übergangsmanagement in Sachsen-Anhalt. Prozesse am Übergang Schule-Beruf gemeinsam gestalten“

Die Broschüre zeigt, wie Regionales Übergangsmanagement und Rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit in Sachsen-Anhalt umgesetzt wird. Darüber hinaus berichten beteiligte Akteure aus den Bündnissen der verschiedenen Landkreise und kreisfreien Städte von ihrer Arbeit zur Unterstützung von Jugendlichen beim erfolgreichen Übergang in die Berufswelt.